Home ǀ Stadtportrait ǀ Tourismus ǀ Kinder, Familie & Soziales ǀ Kultur, Bildung & Freizeit ǀ Rathaus ǀ Rat & Politik ǀ Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ Geodaten und Karten
Aktuelle Infos der Abfallberatungsstelle:

News vom: 19.04.2017: Verschiebung der Müllabfuhr wegen Ostern

News vom: 28.03.2017: Recyclinghof freitags wieder bis 18:00 Uhr geöffnet

News vom: 20.03.2017: Grabmalüberprüfung auf den Friedhöfen

News vom: 14.03.2017: Leerung der Biotonnen ab sofort wieder alle 14 Tage

News vom: 14.03.2017: Grünabfallsammlung im Stadtgebiet startet am 18. März

News vom: 14.03.2017: Wasser auf den Friedhöfen wird angestellt

News vom: 21.02.2017: Kompostsäcke ab sofort wieder auf dem Recyclinghof erhältlich

News vom: 22.12.2016: Neue Abfuhrregelungen ab 01. Januar 2017

News vom: 20.12.2016: Abfall- und Umweltkalender 2017

News vom: 18.11.2016: Außenstellen für Grünabfallsammlung schließen

News vom: 03.11.2016: 'Mettmann räumt auf!' im Herbst 2016

News vom: 02.11.2016: Recyclinghof freitags bis 17:00 Uhr geöffnet

 

Abfallberatung online - Abfallgebühren

Allgemeine Informationen über die Abfallgebühren

In den Abfallgebühren sind bereits die Kosten für die meisten Entsorgungsleistungen enthalten! Das heißt, mit den Abfallgebühren werden auch fast sämtliche jeweils für ein Kalenderjahr ermittelten Ausgaben für die Entsorgung und Verwertung aller Abfälle umgelegt.

Zum Beispiel die Kosten für die Restmüll- und Sperrmüllabfuhr, die getrennte Altholzerfassung, die Bioabfall- und Grünabfallsammlung, die Erfassung des Altpapiers, die Schadstoffsammlung, die Weihnachtsbaumsammlung, die Unterhaltung des größten Recyclinghofes in der ganzen Region, die Reinigung und Instandhaltung der Depotcontainerstandplätze, die Leerung der Straßenabfallkörbe, die Beseitigung von wilden Müllkippen und vieles mehr.

Dieses gesamte Spektrum der Leistungen wird in anderen Städten teilweise gar nicht, eingeschränkt oder ausschließlich kostenpflichtig angeboten. Insofern genießen Sie in Mettmann eine abfallwirtschaftliche Komplettversorgung. Diese Qualität hat einen fairen Preis.

Rund 40 Prozent der Abfallgebühren entfallen im Übrigen alleine schon auf die reinen Entsorgungs- und Verwertungskosten. Ebenso beinhalten fast 40 Prozent der Abfallgebühren die Kosten für die die Einsammlung und den Transport sämtlicher Abfälle und Wertstoffe.

Bedenken Sie bitte auch, dass diese Leistungen zum Teil unabhängig von den in Anspruch genommenen Behälterausstattungen und dem individuellen Abfallaufkommen erbracht werden müssen: Ob Restmülltonne in Größe XS oder XL, Blaue Tonne für Altpapier ja oder nein, oder Bioabfallsammlung in Behältern mit 120 oder 240 Liter Größe. Wir sind bei jedem Abfuhrtermin bei Ihnen vor Ort und bedienen unabhängig von der jeweils gewählten Behälterausstattung und der tatsächlichen Mengenbereitstellung jedes Grundstück in Mettmann gleichermaßen.

Mit rund 7.000 t pro Jahr macht der Restmüll immer noch den größten Anteil am Gesamtabfallaufkommen in Mettmann aus. Knapp 180 kg jährlich und somit 500 g Müll täglich pro Einwohner - ganz gleich ob Baby oder betagter Senior.

Deshalb müssen auch wir ein Mindestvolumen für die Nutzung der Restmülltonnen festlegen, das durchschnittlich für die regelmäßige Restmüllentsorgung für jeden Haushalt und die gemeldeten Personen ausreicht.

Schließlich ist es erforderlich, auf der Grundlage der Durchschnittswerte allen Mettmanner Bürgerinnen und Bürgern eine regelmäßige Entsorgung ihres Restmülls zu ermöglichen. Dies schließt auch Reserven für einmalig und bloß vorübergehend anfallende Mehrmengen ein. Bei rund 23.000 Haushalten ist es nicht möglich, einzelfallbezogene Behältervolumen zuzuweisen.

Die Restmüllabfuhr erfolgt grundsätzlich alle 14 Tage. Die benötigte Restmülltonne muss ein Volumen von mindestens 30 Liter pro Leerung und je Hausbewohner haben. Bei nachweislicher Nutzung sämtlicher Verwertungsangebote können auch 20 Liter oder sogar nur 15 Liter pro Leerung zugelassen werden. Weniger geht leider nicht! Das von uns festgelegte Mindestbehältervolumen für die Restmüllentsorgung ist im Vergleich zu den meisten anderen Städten in Nordrhein-Westfalen ohnehin schon ausgesprochen gering angesetzt.

Das Mindestvolumen ist das bundesweit übliche und anerkannte Zuteilungskriterium für die Restmüllbehälter. Sofern ein solcher nicht in entsprechender Größe des ermittelten Mindestvolumens angeboten wird, erfolgt die Zuteilung des Restmüllbehälters mit dem nächstmöglichen größeren Behältervolumen.

 

Abfallgebühren im Detail

In der nachfolgenden Tabelle sind die jährlichen Abfallgebühren für die Restmüllbehälter im Jahr 2017 aufgeführt:

Restmüllbehältergröße

Leerungshäufigkeit

Abfallgebühr/Jahr

40 Liter

14-täglich

103,68 €

60 Liter

14-täglich

157,20 €

80 Liter

14-täglich

209,04 €

120 Liter

14-täglich

314,28 €

240 Liter

14-täglich

628,56 €

660 Liter

14-täglich

1.094,76 €

770 Liter

14-täglich

1.277,28 €

  1.100 Liter*

14-täglich

1.824,72 €

1.100 Liter*

wöchentlich

3.649,32 €

1.100 Liter*

2 x pro Woche

7.298,64 €

1.100 Liter*

4-wöchentlich

912,36 €

* Die Leerung sämtlicher Abfallbehälter für den Restmüll erfolgt grundsätzlich alle 14 Tage. Dies gilt auch für die Container in den Größen 660 Liter und 770 Liter. Lediglich für die Container mit 1.100 Liter Inhalt können auch andere Leerungshäufigkeiten gewählt werden.

Auf schriftlichen Antrag kann die Stadt Mettmann ausnahmsweise für Einpersonenhaushalte abweichend von der 14-täglichen Regelentsorgung eine 4-wöchentliche Leerungshäufigkeit zulassen. Bei Nutzern von Abfallbehältern mit einem Nutzungsinhalt von 40 l und einer 4-wöchentlichen Leerung verringert sich der Gebührensatz auf 60% der entsprechenden Gebühr.

Für vorübergehend zusätzlich anfallende Abfälle, die sich zum Einsammeln in Abfallsäcken eignen, können von der Stadt zugelassene Abfallsäcke genutzt werden. Die Gebühr beträgt je Abfallsack für Restmüll 6,00 €.

Eigenkompostierer erhalten einen Gebührenabschlag. Dieser beträgt 14,16 Euro pro Haushalt. Voraussetzung für die Gewährung des Gebührenabschlags ist, dass sämtliche auf dem Grundstück anfallenden Bioabfälle auf dem eigenen Grundstück ordnungsgemäß selbst kompostiert werden und auch nicht die Grünabfallsammelstellen in Anspruch genommen werden!

 

Weitere Informationen zu den Abfallgebühren in Mettmann finden Sie unter Satzungen in der Abfallgebührensatzung.

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann

 

 Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 - 980 0 • Fax: 02104 - 980 721 • Email: info@mettmann.deImpressum