Home ǀ Stadtportrait ǀ Tourismus ǀ Kinder, Familie & Soziales ǀ Kultur, Bildung & Freizeit ǀ Rathaus ǀ Rat & Politik ǀ Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

20.09.2017: 3. Nacht der Offenen Kirchen

20.09.2017: Sechs Mettmanner Betriebe sind "TYPISCH neanderland"

20.09.2017: Bläsernachwuchs der Musikschule tritt auf

20.09.2017: 14. Mettmanner Stadtgebet am 3. Oktober auf dem Lavalplatz

20.09.2017: "Vertrieben und vergessen?" - große Resonanz auf Kreissparkassen-Ausstellung

20.09.2017: "Die besten deutschen Comics" in der Stadtbibliothek

19.09.2017: Stadtwaldkids besuchen Schmetterlingsausstellung

19.09.2017: Bürgermeister-Sprechstunde

19.09.2017: Bildungsfahrt für Jugendliche in den Herbstferien

19.09.2017: Rhenag-Ritterfest auf dem Marktplatz

18.09.2017: Infomesse "Beruf & Familie - So geht’s!"

18.09.2017: Letzte Stadtführung in diesem Jahr ausgebucht

weitere Meldungen

Die Historische Oberstadt

Eine Zeitreise live unternimmt man, wenn man durch unterschiedlichste Gassen und Gässchen die Historische Oberstadt betritt. Fern von Hektik und Straßenlärm befindet man sich auf dem Markt.

Die St.Lambertus-Kirche

Ein dichtgeschlossener Häuserring, der seit dem Mittelalter besteht, umschließt wie schützend die St. Lambertus Kirche. Foto von der St. Lambertus-Kirche - Zum Vergrern das Bild anklicken !Sie entstand im 12. Jahrhundert in der baufreudigen Stauferzeit.

Während der Turm, ein markantes romanisches Bauwerk, fast neunhundert Jahre überdauerte, wurde das Kirchenschiff bereits1484 ersetzt; der jetzige Bau datiert von 1881. Die letzte Renovierung fand im Jahr 1978 statt.

Sehenswert im Innern der Pfarrkirche ist das Taufbecken; es stammt aus dem 14. Jahrhundert. Zu Füßen der Kirche war noch bis 1807 der Friedhof der Stadt.

» mehr Infos über die St. Lambertus-Kirche

Der Marktplatz

Foto vom Marktplatz - Zum Vergrern das Bild anklicken !Auch jedes Haus auf dem Marktplatz hat seine eigene Geschichte. Fachwerkfronten, Hauswände, teils holzverblendet, teils schieferverkleidet geben dem Marktplatz das besondere Flair.

An Markttagen scheint man förmlich das Mittelalter zu spüren. Dieser Platz hat im ganzen Bergischen Land kaum seinesgleichen. Sehenswert das Haus "Zum Türmchen": ein Fachwerkgebäude mit einem Erker in Form eines Turms. Daher der Name des Hauses. Der Markt war schon mehrmals Filmkulisse für Produktionen von Film und Fernsehen.

» Seitenanfang

Das "Weltspiegel-Kino"

Foto von Weltspiegel-Kino-Center - Zum Vergrern das Bild anklicken !Verlässt man den Marktplatz in Richtung Oberstraße, bewegt man sich über Kopfsteinpflaster auf Richtung Kino zu.

Das "Weltspiegel-Kino" ist eines der ältesten Lichtspielhäuser Deutschlands, indem auch noch heute noch täglich Filme gezeigt werden.

» Seitenanfang

"Alte Bürgermeisterei"

Wenn man zurück geht und den Marktplatz "links" liegen lässt, gelangt man auf die Mittelstraße. Hier Foto von der ALten Brgermeisterei - Zum Vergrern das Bild anklicken !durchschreitet man scheinbar mehrere Jahrhunderte.

Die rechte Seite ist geprägt von hochherrschaftlichen Häusern vom Anfang des letzten Jahrhunderts. Die reichlich mit Ornamenten verzierten Gebäude sind in Farbe und Schönheit eine Augenweide.

Die linke Seite der Mittelstraße protzt förmlich mit schieferverkleideten Häusern, wobei die "Alte Bürgermeisterei", in dem sich das Stadtgeschichtshaus befindet, allein schon durch seine Größe, den Pferdebrunnen und die Einganstreppe hervorsticht. Folgt man der Straße weiter, so überschreitet man die Zeitschiene, vom historischen zum modernen Mettmann.

» mehr Infos über die Alte Bürgermeisterei und das Stadtgeschichtshaus

Weitere Infos und Links

http://www.oberstadt-mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann

 Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 - 980 0 • Fax: 02104 - 980 721 • Email: info@mettmann.deImpressum