Home ǀ Stadtportrait ǀ Tourismus ǀ Kinder, Familie & Soziales ǀ Kultur, Bildung & Freizeit ǀ Rathaus ǀ Rat & Politik ǀ Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

23.08.2017: Briefwahlunterlagen per Formular im Internet beantragen

23.08.2017: Neue Verkehrsführung in der Breite Straße

23.08.2017: Heimatfest-Trödelmarkt kann stattfinden

23.08.2017: Stadt weist Vorwürfe des Bürgervereins Metzkausen und der CDU zurück

23.08.2017: Neue Informationen der städtischen Wohn- und Pflegeberatung

23.08.2017: Tag des offenen Denkmals

22.08.2017: Highspeed-Internet für Ob- und Niederschwarzbach

22.08.2017: Infoveranstaltung zum neuen Spielplatz 'Am Steinbruch'

22.08.2017: 'Der Grüffelo' als Puppentheater in der Neandertalhalle

22.08.2017: 'Run Happy' zum 41. Heimatfest

21.08.2017: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 26. August

21.08.2017: Kind kommt im Rettungswagen auf die Welt

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Elternbeiträge bei Aufnahme von Kindern in die Mettmanner Kindergärten und der offenen Ganztagesschule

Pressemeldung vom 07.06.2016

Es handelt sich hier um eine nicht mehr aktuelle Meldung aus unserem Presse- und Newsarchiv!

Zum Beginn des nächsten Kindergarten- bzw. Schuljahres werden über 500 Kinder neu in den Kindergärten, den offenen Ganztagesschulen und in der Kindertagespflege aufgenommen.

Von den Eltern ist für die Betreuung ihrer Kinder in diesen Einrichtungen ein monatlicher einkommensabhängiger Elternbeitrag zu entrichten, der vom Jugendamt der Stadt Mettmann erhoben wird.
Alle Eltern, deren Kinder zum 01.08.2016 neu einen Platz erhalten haben und ihre Einkommensunterlagen noch nicht eingereicht haben, werden gebeten, dieses in den nächsten Tagen nachzuholen.

Benötigt werden der Erhebungsbogen (Erklärung zum Elternbeitrag), der auf der Homepage der Stadt Mettmann zu finden ist, sowie die Nachweise des aktuellen Einkommens sowie das Einkommen aus dem Vorjahr. Das Einkommen kann z.B. durch den Steuerbescheid, eine aktuelle Gehaltsabrechnung oder dem ARGE-Bescheid nachgewiesen werden.
Die Unterlagen können mit der Post geschickt werden oder in Kopie persönlich im Jugendamt, Neanderstraße 85, Zimmer 16, eingereicht werden.

Rückfragen beantworten die zuständigen Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen gerne auch telefonisch unter Tel. 980-433.
Die Stadt Mettmann weist darauf hin, dass bei nicht vorliegenden Einkommensunterlagen der Höchstbeitrag festgesetzt werden muss.
Weiterhin wird um Verständnis gebeten, dass es aufgrund der Vielzahl der zu bearbeitenden Aufnahmen etwas dauern kann, bis Eltern ihren Beitragsbescheid erhalten.

 

Herausgeber dieser Meldung:

Stadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

 Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 - 980 0 • Fax: 02104 - 980 721 • Email: info@mettmann.deImpressum