Home ǀ Stadtportrait ǀ Tourismus ǀ Kinder, Familie & Soziales ǀ Kultur, Bildung & Freizeit ǀ Rathaus ǀ Rat & Politik ǀ Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom: Logo

News vom: 24.07.2017: Gratulation zur Diamanthochzeit

News vom: 24.07.2017: BIBNET-Onleihe der Stadtbibliothek bietet Ausleihe rund um die Uhr an

News vom: 21.07.2017: Änderung bei den Sprechzeiten im Standesamt

News vom: 21.07.2017: NRW-Radtour endet am Sonntag in Metzkausen

News vom: 21.07.2017: Fußwege nach Unwetter gesperrt

News vom: 21.07.2017: Unwetter sorgte für rund 200 Feuerwehreinsätze

News vom: 20.07.2017: Kunstrasenplätze gesperrt

News vom: 20.07.2017: 1600 Radler starten in Mettmann zur NRW-Radtour

News vom: 19.07.2017: Städtisches Kulturangebot in der zweiten Jahreshälfte

News vom: 18.07.2017: NRW-Radtour mit buntem Rahmenprogramm

News vom: 18.07.2017: GeschichtenZEIT am 22. Juli

News vom: 18.07.2017: Samstags-Programm der „Stadtwaldkids“

 

Informationen des Bürgerbüros - Beglaubigung von Abschriften und Unterschriften

Sie möchten Ihre Unterschrift oder Fotokopien von Dokumenten beglaubigen lassen?

Eine amtliche Beglaubigung ist eine Bestätigung der Übereinstimmung einer Kopie / Abschrift mit einem Original durch einen Beglaubigungsvermerk. Die so beglaubigte Kopie / Abschrift kann an die Stelle des Originals treten.

Es können nur Dokumente beglaubigt werden, wenn das Original von einer deutschen Behörde ausgestellt wurde oder die beglaubigte Kopie einer deutschen Behörde vorgelegt werden muss. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich bitte an einen Notar.

Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Heiratsurkunden etc.) können nicht beglaubigt werden. Hierfür wenden Sie sich bitte an das Standesamt, das den jeweiligen Personenstandsfall beurkundet hat.

Nicht beglaubigt werden außerdem

Unterschriften darf das Bürgeramt nur dann beglaubigen, wenn das unterschriebene Schriftstück bei einer deutschen Behörde vorgelegt werden soll. Nicht beglaubigt werden dürfen Unterschriften ohne zugehörigen Text oder solche, die der öffentlichen Beglaubigung nach §129 BGB bedürfen.

Eine Unterschrift darf nur dann beglaubigt werden, wenn Sie sie in Gegenwart der Sachbearbeiterin oder des Sachbearbeiters des Bürgeramtes geleistet haben.

 

Kosten

Für manche Zwecke (wie z.B. für Rentenangelegenheiten) ist eine Beglaubigung von Dokumenten, nicht jedoch die Unterschriftsbeglaubigung kostenfrei.

 

Notwendige Unterlagen

Das zu beglaubigende Dokument ist in der Originalfassung mit den zu beglaubigenden Kopien dieses Dokuments mitzubringen.

Für eine Unterschriftsbeglaubigung ist die Vorlage eines Ausweisdokuments (Bundespersonalausweis / Reisepass / ausländischer Pass) zwingend erforderlich.

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann

 Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 - 980 0 • Fax: 02104 - 980 721 • Email: info@mettmann.deImpressum