Home ǀ Stadtportrait ǀ Tourismus ǀ Kinder, Familie & Soziales ǀ Kultur, Bildung & Freizeit ǀ Rathaus ǀ Rat & Politik ǀ Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom: Logo

News vom: 29.05.2017: Teilsperrung der Laubacher Straße am 12. Juni

News vom: 29.05.2017: Organisation des Ehrenamtstages 2017 in Mettmann

News vom: 29.05.2017: HEUTE: Naturfreibad ab 11.30 Uhr geöffnet, Hallenbad ab 12.30 geschlosssen

News vom: 24.05.2017: Ordnungsamt am 2. Juni geschlossen

News vom: 24.05.2017: Saisonstart 2017 - Naturfreibad Mettmann öffnet ab dem 26. Mai 2017

News vom: 22.05.2017: Einfamilienhaus in Mettmann nach Vollbrand unbewohnbar

News vom: 19.05.2017: Stellungnahme des Bürgermeisters Thomas Dinkelmann zu der in der Öffentlichkeit ausgetragenen Diskussion um Netztrennung und der Presseerklärung der Fraktion Bürger für Mettmann

News vom: 17.05.2017: Netzgesellschaft erneuert Trinkwasserleitung auf der Herrenhauserstraße in Mettmann

News vom: 16.05.2017: 77. Kinderkleiderflohmarkt am 10. Juni - Anmeldung ab sofort

News vom: 16.05.2017: Stadt Mettmann sucht im Auftrag ehrenamtliche Richterinnen und Richter

News vom: 16.05.2017: Halbseitige Fahrbahnsperrung Hugenhauser Weg vom 22.-24. Mai

News vom: 15.05.2017: Wahlergebnisse zur Landtagswahl am 14.05.2017

 

Informationen des Bürgerbüros - Untersuchungsberechtigungsschein

Antrag auf einen Untersuchungsberechtigungsschein

Das Jugendarbeitsschutzgesetz regelt u.a. die gesundheitliche Betreuung arbeitender Jugendlicher. Für die vorgeschriebenen Untersuchungen werden an Jugendliche Untersuchungsberechtigungsscheine ausgestellt, die zu einer kostenlosen Untersuchung berechtigen.

Verschiedene Untersuchungsberechtigungsscheine

Folgende Untersuchungsberechtigungsscheine können im Bürgerbüro ausgestellt werden:

Voraussetzungen

 Dabei sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

Untersuchungsberechtigungsscheine werden grundsätzlich den Jugendlichen selbst oder den Personensorgeberechtigten (Eltern, Vormund, Betreuer) ausgehändigt.

Neben dem Untersuchungsberechtigungsschein wird gleichzeitig ein Erhebungsbogen ausgehändigt, der vom Jugendlichen bzw. den Eltern (Personensorgeberechtigten) zu Hause auszufüllen und zu unterschreiben ist. Beide Papiere sind zur ärztlichen Untersuchung mitzubringen.

Die Arztwahl ist frei!

In der Regel können Untersuchungsberechtigungsscheine nur einmal ausgestellt werden. Bei Verlust kann jedoch ein Ersatzschein ausgehändigt werden.

Mehrfachausgaben von Untersuchungsscheinen  sind jedoch möglich, wenn:

Antrag im Bürgerbüro

Ein Untersuchungsberechtigungsschein kann nur persönlich durch den Jugendlichen oder durch den Personenberechtigten beantragt werden. Der Personalausweis ist zur Beantragung mitzubringen.

Die Ausstellung des Untersuchungsberechtigungsscheines ist gebührenfrei.

 

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann

 Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 - 980 0 • Fax: 02104 - 980 721 • Email: info@mettmann.deImpressum